Sandomierska-Bastei

Wawel 5

Heute:

keine Informationen

Im Falle eines Angriffs „Feuerbastei“, in Friedenszeiten Gefängnis für Personen von höherem gesellschaftlichem Rang. heute kann man von hier aus das Panorama von Krakau und Umgebung bewundern.

Diese eine von zwei „Feuerbasteien“ des Burghügels (zur Verwendung von Schusswaffen geeignet) entstand um 1460 unter der Regierung von König Kasimir dem Jagiellonen. Ihr Zweck war die Verstärkung der Verteidigungsanlagen der königlichen Residenz an der Südflanke, die am stärksten der Gefahr feindlicher Angriffe ausgesetzt war, da die an dieser Seite gelegene Vorstadt Stradom selbst keine Wehranlagen besaß. In Friedenszeiten dienten die Räumlichkeiten der Burgwache in den Obergeschossen als Gefängnis für „hochgeborene“ Personen (gewöhnliche Verbrecher von niederem Stand wurden in den Verliesen im sogenannten Diebesturm inhaftiert). Heute kann man von der Sandomierska-Bastei aus – nachdem man 137 Treppenstufen überwunden hat – ein schönes Panorama von Krakau und Umgebung genießen.

Eintrittskarten: PLN 4

Öffnungszeiten:
25 April - 30 April
Mo.-So. 10:00-17:00
01 Mai - 30 Juni
Mo.-So. 10:00-18:00
01 Juli - 31 August
Mo.-So. 10:00-19:00
01 September - 03 September
Mo.-So. 10:00-17:00
Wawel 5
12 422 51 55
OK We use cookies to facilitate the use of our services. If you do not want cookies to be saved on your hard drive, change the settings of your browser.