Die Sage vom Hejnał vom Turm der Marienkirche

3 Juli 2016

Das Turmbläsersignal Hejnał ist das musikalische Wahrzeichen Krakaus. Es ertönt bis heute um jede volle Stunde in alle vier Himmelsrichtungen. Warum aber bricht die Melodie so abrupt ab?

Vor Jahrhunderten gab der Stadtwächter von dem höheren Turm der Marienkirche mit seinem Trompetensignal, dem Hejnał, das Zeichen zum Öffnen oder zum Schließen der Stadttore und warnte die Einwohner vor jeglichen Gefahren. Im Jahr 1241 näherten sich die Tataren der Stadt. Der Wächter bemerkte das und schlug Alarm, so dass die Einwohner die Stadttore noch rechtzeitig schließen konnten. Sein Signal spielte er jedoch nicht zu Ende, weil er von einem Tataren-Pfeil durchbohrt wurde. Zur Erinnerung an dieses Ereignis bricht die Melodie immer an der Stelle ab, an welcher der mutige Stadtwächter vor vielen Jahrhunderten mit dem Pfeil getroffen wurde.

OK We use cookies to facilitate the use of our services. If you do not want cookies to be saved on your hard drive, change the settings of your browser.